VLF-Nassauerland
Home
Wir über uns
Chronik
Limburg
Veranstaltungen
Studienreisen
Rundschreiben
Versuchsfeld
Fachtagung
Fotoecke
Links
Landesverband
Datenschutz

© 2001- 2019 by KurzNet
 

Verein Ehemaliger Landwirtschaftsschüler Limburg 75 Jahre ( 1920 - 1995) Frühlingsfest
 
75 Jahre Verein ehemaliger Landwirtschaftsschüler Limburg : ein solches Ereignis im Telegrammstil würdigen zu wollen, ist kein leichtes Unterfangen. Dennoch sollen die wichtigsten Stationen dieser Zeit wenigstens im Zeitraffer - Tempo nachvollzogen werden.
Überliefert ist, dass der Verein Ehemaliger im Jahre 1921 aus der Taufe gehoben wurde. Allerdings bestand bereits 1920 ein " Schulverein", der für das Jubiläum die notwendigen Daten lieferte. Bekannt ist auch, dass es in Ellar in den Jahren 1932 bis 1934 einen Schulverein gab, der später im Verein Ehemaliger aufging. Dem Chronisten liegen Aufzeichnungen vor, die etwas über die jeweiligen Vorsitzenden und Geschäftsführer aussagen.
Vorsitzende waren.
1920 - 1922 Herr Sommer
1922- 1928 Herr Jung- Diefenbach
1928 Herr Eisenmenger
1929 - 1938 Herr Josef Schmidt aus Ahlbach
1946 - 1966 Herr Peter - Paul Wünschmann aus Niederbrechen
1966 - 1984 Herr Josef Röhrig aus Lindenholzhausen
1984 - 1993 Herr Herbert Weil aus Linter
1993 Herr Klaus - Martin Rompel aus Niederbrechen

Die Geschäftsführer
1920 - 1964 Herr Dr. Lutte aus Limburg
1946 - 1954 Herr Dr. Fuchs aus Diez
1954 - 1974 Herr Josef Wagner aus Limburg
1974 - 1980 Herr August Königstein aus Niederbrechen
1980 - 1994 Herr Dr. Wagenbach aus Hadamar
1995 Herr Jürgen Dexheimer aus Neesbach

Auch ein Verzeichnis mit den Namen der Schüler der landwirtschaftlichen Winterschule im Jahre 1919 / 20 liegt vor. Es waren 43 Schüler in der Klasse A, 39 in der Klasse B - übrigens alle männlichen Geschlechts.
Erwähnenswerte Daten und Höhepunkte in den 75 Jahren gab es in großer Zahl. Die Winterschule nahm 1919 im katholischen Gesellenhaus ihre Tätigkeit auf, Dr. Wilhelm Lutte wurde zum Direktor berufen und übte diese Funktion bis 1949 aus. Erste Leiterin der Mädchenabteilung war Fräulein Christian. Ihr folgten Fräulein Clement.
Der Neubau der Mädchenabteilung wurde im März 1957 fertig und an Direktor Dr. Hohfeld übergeben. Internationale Gäste unterstrichen die Bedeutung der Limburger Schule: Damen vom jugoslawischen Beratungsdienst, eine Studiengruppe aus Linz, Direktoren landwirtschaftlicher Schulen der Türkei, Inder, Indonesier und Argentinier, eine Gruppe aus Flamen.
Nachfolger von Dr. Eduard Hohfeld wurde Oberlandwirtschaftsrat Josef Wagner, der gleichzeitig zum Studiendirektor befördert wurde.
Selbst der Versuch der Landwirtschaftsschule einen bunten Querschnitt durch die Arbeit der Landwirtschaftsschule geben zu wollen, ist schwierig. Die Palette - vor allem in der Mädchenabteilung - gäbe Stoff für ein interessantes Buch.